Zum Inhalt springen

Corona-Schutzimpfung

Wichtige Information:
Das „Impfzentrum des Kreises Borken“ hat gemäß Vorgabe des Landes NRW zum 30. September 2021 seine Tätigkeit eingestellt. Von nun an geht die Impftätigkeit vollständig auf die Haus-, Fach- und Kinderärzte über. Zur Impfterminvereinbarung wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Haus-, Fach- oder Kinderarzt.

Wenn Bürgerinnen und Bürger keinen eigenen Haus-, Fach- oder Kinderarzt haben, dann hilft die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe weiter.

Zudem stellt die KVWL hier eine Übersicht der Praxen zur Verfügung, die eine Zweitimpfung nach Schließung der Impfzentren anbieten, wenn Patienten keinen eigenen Hausarzt/Kinderarzt haben.

Für Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung steht die Patientenhotline der Kassenärztlichen Vereinigung: Tel. 116 117 zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe unter https://www.corona-kvwl.de/.

I – Impfungen mit vorheriger Terminvereinbarung ab einem Alter von 12 Jahren

Neben den Impfmöglichkeiten in den Arztpraxen gibt es weitere Impfangebote mit vorheriger Terminvereinbarung in verschiedenen Orten im Kreisgebiet. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.corona.chayns.de – dort können verfügbare Termine auch unmittelbar gebucht werden. Ist der "Impfen"-Button ausgegraut, stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Aus diesem Grund sollten Bürgerinnen und Bürger regelmäßig auf der Seite nach verfügbaren Terminen gucken.

Gegebenenfalls weitere örtliche Angebote erfragen Sie bitte in den örtlichen Rathäusern.


II - Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung ab einem Alter von 12 Jahren

Impfungen durch die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Borken

Stand: 07.12.2021

Mitzubringen sind: Impfunterlagen und falls vorhanden der Impfpass sowie die Gesundheitskarte

Bürgerinnen und Bürger können gerne bereits vorab die Impfunterlagen (Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen, Einwilligungserklärung) herunterladen und ausfüllen. Die Impfunterlagen sind hier herunterzuladen.

Für Auffrischungsimpfungen genügt es die "alte" Impfmappe inklusive der Unterlagen sowie eine "Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung" mitzubringen. Diese Impfbescheinigung ist hier herunterzuladen und kann gerne vorab bereits ausgefüllt werden.

In diesem Zusammenhang ein Hinweis für Bürgerinnen und Bürger, die ihre Erst- und Zweitimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben: Für Auffrischungsimpfungen wird ein mRNA-Impfstoff verwendet, sodass diese Personengruppe für die Auffrischungsimpfung noch einmal die gesamten Impfunterlagen (Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen, Einwilligungserklärung) herunterladen und ausfüllen müssen. Diese Unterlagen können hier heruntergeladen werden.

Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich.

Verfügbar sind die Impfstoffe von Moderna und BioNTech. Der Impfstoff von Biontech steht ausschließlich für unter 30-jährige und Schwangere zur Verfügung, für die übrigen Personengruppen erfolgt die Impfung mit Moderna. Eine Auswahl des Impfstoffs ist nicht möglich.

Die KoCI-Impfungen werden im Impfpass eingetragen. Zudem gibt es eine „Impfbescheinigung“. Das digitale Impf-Zertifikat kann man sich damit dann in der Apotheke ausstellen lassen.

Seit dem 1. Oktober ist die Impftätigkeit für Erst- sowie notwendige Zweit- und weitere Auffrischungsimpfungen auf die niedergelassenen Haus-, Fach- und Kinderärzte übergegangen.

Gemäß Vorgabe des Landes NRW ist im Kreis Borken eine sogenannte „Koordinierende COVID-Impfeinheit“ (KoCI) eingerichtet. Befristet bis zum 30. April nächsten Jahres werden sich deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um mobile Vor-Ort-Impfangebote kümmern. Sie werden zudem das lokale Impfgeschehen beobachten und erforderlichenfalls Impfangebote für vulnerable Personen planen. Ziel der KoCI ist es, bei Veränderungen des Infektionsgeschehens möglichst schnell reagieren zu können.

Eintragungen von Impfungen in das gelbe Impfbuch führen Hausärzte oder Apotheken vor Ort durch.

Auch das Kreisgesundheitsamt bietet eine Eintragung der Impfung in das Impfbuch an. Dafür kontaktieren Sie bitte vorher telefonisch das Gesundheitsamt in diesen drei Dienststellen:

Nebenstelle Ahaus: 02861 / 681 - 5814

Nebenstelle Bocholt: 02861 / 681 - 5817

Kreishaus Borken: 02861 / 681 - 5809


Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Impfungen. Sie basieren auf dem aktuellen Informationsstand und können Veränderungen unterworfen werden.

Die Terminvergabe bei den Arztpraxen erfolgt in unmittelbarer Abstimmung zwischen Bürger/in und Praxis.

Bei mobilen Impfangeboten ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Für die Bürgerinnen und Bürger ist die Impfung unabhängig von ihrem Versicherungsstatus kostenlos. Die Kosten für den Impfstoff übernimmt der Bund.


Weitere Informationen


Pressemitteilungen zum Thema "Corona-Schutzimpfung"


*Datenschutzhinweis:
Bitte berücksichtigen Sie bei der Nutzung, dass Facebook, Instagram, Twitter und YouTube u. a. Ihre IP-Adresse speichern und diese Daten auswerten. Zum Umfang der Datenerhebung, der Verarbeitung und den Schutz Ihrer Privatsphäre beachten Sie die jeweils aktuellen Datenschutzhinweise. Die Datenschutzerklärung des Kreises Borken finden Sie hier.